Jürgen H. Riedel: Im Land der wilden Biber - Band 1

Im Land der wilden Biber – Band 1

ISBN 978-3-927648-28-9

Hardcover
52 S., 14 Farbzeichnungen
14,8 × 21 cm
12,50 Eur[D] / 13,50 Eur[A]

Kinderbuch

Edition Delta, Stuttgart 2009

Biber können im Dämmerlicht und in der Nacht auch ganz gut sehen.
Am liebsten gehen sie am Abend und in der Nacht zum Baden,
die Erwachsenen auch zum Arbeiten. Das ist halt so.

 

Der Autor Jürgen H. Riedel wurde in Zizishausen / Nürtingen geboren. Er ist pensionierter Kriminalhauptkommissar und arbeitete in verschiedenen Dienststellen und Dezernaten bei der damaligen Landespolizeidirektion Stuttgart und anschließend bis zu seiner Pensionierung beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg.
Im Ehrenamt engagierte er sich jahrelang in der Pfullinger Jugendarbeit. Die Stadt im schönen Echaztal ist ihm zwischenzeitlich zur Wahlheimat geworden.
Seit vielen Jahren trug er sich mit dem Gedanken, ein Kinderbuch zu schreiben. Durch berufliche und private Belange wurden diese Gedanken immer wieder in den
Hintergrund gedrängt. 2004 änderte sich dies schlagartig bei einem Besuch des Klosters Violau bei Augsburg. Dort stand ein „ausgestopfter“ Biber und am Klostersee fanden sich abgenagte Baumstümpfe, Holzschnipsel und eine Biberburg. Die Idee war geboren: Ein Kinderbuch zum Vorlesen mit der Mehrgenerationenfamilie Biberich als Protagonisten. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete Riedel an der Entstehung des Buches, welches 2009 das Licht der Welt erblickte. 2014 erschien der zweite Band als Fortsetzung und 2018 der dritte Band seiner Biber-Trilogie.
Darüber hinaus arbeitet er an einem Jugendroman, an Kurzgeschichten und an Geschichten aus der Bibel für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Jürgen H. Riedel: Im Land der wilden Biber - Band 1

12,50